Ab in die Hecke!?

… aber das mit Vollgas!

Am vergangenen Samstag, 10.10.20 sammelten sich viele motivierte, große und kleine Mitglieder mit schwerem Geschütz auf der Anlage um dem Motto “Arbeitseinsatz” ordentlich gerecht zu werden. Und nicht nur gerecht, sondern wahrlich übertroffen wurde sogar die Erwartung unseres ersten Vorsitzenden Christian, der vorher intern noch mitteilte, dass wir ein bisschen was schaffen wollen, aber nicht zu viel, weil er gar nicht mit so vielen Leuten rechne. Damit sollte er aber nur teilweise Recht behalten.

Zu Spitzenzeiten waren 20 arbeitswillige Mitglieder auf der Anlage, alle bewaffnet mit mindestens einer Schere, egal welcher Art oder einem Laubsack oder aber mit der Schubkarre unterwegs. Der eine im Baum, die anderen am Zaun und den Rasengittersteinen. Der eine in der Hecke, die anderen auf dem Parkplatz und es ging so gut voran, dass um 13.30 Uhr der Feierabend verkündet wurde.

Kurz gesagt, der Baum auf Platz 3 muss jetzt auf der anderen Seite weiterwachsen, die Hecke am Parkplatz gleicht wieder einer Hecke, der Parkplatz einem Parkplatz und die fein angelegten Rasengittersteine glänzen auch wieder in voller Pracht! 😀

Ein RIESEN DANKESCHÖN an Roland, Vali, Laura, Sven, Nora, Lena, Gaby, Heidi, Christian H., Christian E., Emily, Rafael, Dinah, David, Sören, Paula, Sophia, Theo, Michel und Jochen für eure Mithilfe, eure Gerätschaften und eure Ausdauer an diesem Samstag! MEGA!

Jugendclubmeisterschaft 2020

Wenn die Jugend mit Anwesenheit glänzt…

… platzt die Anlage aus allen Nähten 😀

Unsere Jugendclubmeisterschaft war dieses Jahr wohl das Highlight für unseren Verein, die Plätze und überhaupt. So viele Besucher, Zuschauer, Fans und vor allem Spielerinnen und Spieler gab es noch nicht mal mehr zu dem Spielwochenende Ende Juni, geschweigedenn letztes oder vorletztes Jahr… Das ist schon lange lange her. 😀 Mensch, was war da los auf der Anlage.

Unter der Leitung von Iris, die mit einem cool durchdachten Spiel- und Tagesplan anreiste, starteten um kurz nach 10 die ersten Kinder. Auch bei der Vergabe der Gruppennamen wie „Angelique Kerber“ und „Laura Siegemund“ scheute Iris keine Fantasie. Zur Verwunderung aller anderen Anwesenden hat sie damit doch sehr überrascht. Hier hieß es eben nicht Gruppe 1 und Gruppe 2. Sehr cool. Im weiteren Verlauf sollte auch Wimbledon als Großfeldturnier und der Schladern Cup eine Rolle spielen.

In den beiden Gruppen Kerber und Siegemund mischten unsere eigentlich als Midcout U11 gemeldete Mädchenmannschaft das Feld ordentlich auf und die Jagd um die Schleifchen war kaum zu überschauen, da jeder gegen jeden antreten musste und das auch zügig hintereinander, damit man überhaupt durchkommt. Um 11 Uhr kamen unsere Knaben12 hinzu, die das Feld nochmal wieder vergrößerten und man aus den vorherigen Gruppen durch gute Spiele nochmal alles ändern konnte. Aus den vorherigen Gruppen wurde der Wimbledon Cup bevor es durch die Vereinsfarben und die Wimbledonfarben gemischt in den Schladern Cup überging. Im Schladern Cup mischten dann auch unsere Junioren18 mit, angeführt von Jared mit Jona, Laura, Nico und Florian. Über das ganze Turnier verteilt, in welchen Gruppen und Konstellationen auch immer, boten sich spannende Matches, die so in den Trainingsgruppen gar nicht zusammenkommen. So spielten zum Beispiel Michel und Jonas lange bei den größeren Jungs mit, auch Paula, Magdalena und Romy ließen sich bis zum Endspiel, zwar nicht von den ganz Großen, aber von den Knaben 12 nicht unterkriegen. Bei den Mädels gabs somit ein familieninternes Finale zwischen Magdalena und Paula, welches Magdalena wie auch im letzten Jahr für sich entscheiden konnte und bei den Junioren ein starkes Endspiel zwischen Jared und Laura, wo sich Jared nur knapp den ersten Platz sichern konnte.

Fazit aus diesem Mischmasch aus Spielerinnen und Spielern? Training lohnt sich und man braucht nicht vor älteren Gegnern zurückschrecken, schon gar nicht vor Jungs 😀   

Natürlich gabs Preise wie Urkunden, Griffbänder, Bälle, Süßes und ganz wichtig, strahlende Kinderaugen! Eine gelungene Veranstaltung eben! Hier muss auch ein Dank an Sophia und Jelena, Laura und Nanna her, die den ganzen Tag mit auf der Anlage wuselten und Iris Unterstützung boten. Unseren Grillmeister Christian nicht zu vergessen! DANKE EUCH!

Zu den Bildern geht’s hier lang. 🙂